Diese Torte durfte ich zu Luke´s erstem Geburtstag zubereiten. Die Idee für das Motiv haben Luke´s Eltern auf der Facebookseite von Monika Klaudusz entdeckt. Ich habe lediglich die Farben und den Drachen etwas verändert. Das Tutorial sowie Rezept und Anleitung könnt ihr jetzt im Beitrag nachlesen.

 

Foto-Tutorial:

Zutaten:
Biskuit (Ø 26cm):

  • 6 Eier
  • Prise Salz
  • 170 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 260 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Biskuit (Ø 15cm):

  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • 90 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 180 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Füllung 1 (Ø 26cm):

  • 600 g Erdbeer-Joghurt Schokolade
  • 500 g Sahne

Ganache zum Einstreichen:

  • 300 g Zartbitter Schokolade
  • 150 g Sahne

Buttercreme (Ø 15cm):

  • 400 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • Geriebene Zitronenschale
  • Etwas Vanille-Aroma

Füllung 2 (Ø 15cm):

  • 250 g Magerquark
  • 1 kleine Dose Mandarinen
  • 200 g Sahne
  • 3-4 EL San-apart
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 50 g Zucker

Ausserdem:

  • 2 – 2,5 kg weißer Fondant
  • 150 g blauer, grüner, gelber und schwarzer Fondant
  • Blütendraht
  • Für den Drachen ca. 200 g blauer und etwas weißen Fondant

Zubereitung:

  1. Beide Springformböden mit Backpapier auslegen. Anschließend nach Anleitung beide Biskuit-Teige zubereiten.
  2. Nach dem Abkühlen beide Biskuit-Böden jeweils 2x waagerecht durchschneiden.
  3. Für die erste Füllung die Erdbeer-Schokolade klein hacken und heiße Sahne darüber gießen. Danach so lange rühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Die Schoko-Erdbeer Ganache kühl stellen.
  4. Für die Ganache zum Einstreichen Schokolade kleinhacken, mit heißer Sahne übergießen und verrühren. Abkühlen lassen.
  5. Den untersten Boden (Ø 26cm) auf ein Cakeboard geben und einen Tortenring darum stellen.
  6. Wenn die Schoko-Erdbeer Ganache kalt genug ist steif schlagen und die Hälfte der Creme auf dem Boden verteilen. Den zweiten Boden darauf legen und die restliche Creme darauf verteilen. Mit dem dritten Boden abschließen. Die Torte für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  7. Anschließend die Torte mit der Ganache zum Einstreichen mindestens 2x komplett bestreichen. Am besten dazwischen kühl stellen. Ist die Ganache dick genug aufgetragen und fest geworden, kann mit Hilfe eines Spachtels oder eines heißen Messers die Torte geglättet werden.
  8. Für die kleine Torte (Ø 15cm) ein dünnes Cakeboard verwenden. Ich schneide hier immer in der Mitte ein Loch zurecht, damit beim Tortenstecken der große Stab besser durch die Torte gleitet. Den untersten Boden auf das Cakeboard geben und einen Tortenring darum stellen.
  9. Als nächstes wird die Buttercreme zubereitet. Dafür Butter mindestens 15 Minuten aufschlagen, bis diese eine fluffige und helle Konsistenz hat. Danach geriebene Zitronenschale und Vanille-Aroma hinzugeben und das gesiebte Puderzucker nach und nach unterrühren. Die Hälfte der Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen.
  10. Für die Füllung die Sahne steif schlagen. Alle anderen Zutaten verrühren und die Sahne vorsichtig unterheben.
  11. Auf dem untersten Boden zunächst mit dem Spritzbeutel einen Rand aus Buttercreme herstellen. In die Mitte die Hälfte der Mandarinen-Füllung geben. Den zweiten Boden darauf drücken und den Vorgang mit der Buttercreme und der Füllung wiederholen. Die Torte mit dem dritten Boden abschließen und kühl stellen.
  12. Danach die gesamte Torte mindestens 2x mit der Buttercreme komplett bestreichen und glätten.
  13. Als nächstes wird der weiße Fondant ausgerollt und beide Torten damit eingedeckt.
  14. In die Mitte der großen Torte werden 5 Holzstäbe zu geschnitten und im Radius der kleinen Torte in die große Torte gesteckt (Stabilisierung). Mit Hilfe von weißem Zuckerguss (Puderzucker und etwas Wasser) wird zwischen den Stäben ein natürlicher „Kleber“ hergestellt bevor die kleine Torte darauf befestigt wird. Als letztes einen Holzstab auf die Höhe der gesamten Torte zuschneiden und von oben durch die Tortenmitte bis nach unten stecken.
  15. Die Zubereitung des Drachens findet ihr hier: Drachen-Tutorial.
  16. Für die Deko werden jetzt noch unterschiedlich große Kreise sowie Buchstaben und gelbe Sterne ausgestochen. Damit die Sterne später aus der Torte kommen muss hier noch Blütendraht vorsichtig hineingesteckt werden. Die Kette zur Umrandung könnt ihr mit Hilfe einer Silikonform herstellen.